Dienstag, 11. April 2017

Rezension zu Maybe Someday

Titel: Maybe Someday
Autorin: Colleen Hoover
Verlag: dtv Verlag
Erscheinungsdatum: 18.03.2016
Seitenanzahl: 423 Seiten


Autorin:
Colleen Hoover stand mit ihrem Debüt ›Weil ich Layken liebe‹, das sie zunächst als eBook veröffentlichte, sofort auf der Bestsellerliste der ›New York Times‹. Mittlerweile hat sie auch in Deutschland die SPIEGEL-Bestsellerliste erobert. Mit ihren zahlreichen Romanen, die alle zu internationalen Megasellern wurden, verfügt Colleen Hoover weltweit über eine riesengroße Fangemeinde. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas.

Inhalt:
Sydney, 22, hat gerade ihren Freund verlassen, der sie mit ihrer besten Freundin und Mitbewohnerin betrogen hat - und das schon seit Jahren. Nun steht sie plötzlich und sprichwörtlich völlig im Regen mit ihren zwei Koffern und wird von Ridge, ihrem Gitarre spielenden Nachbarn, den sie seit einiger Zeit abends auf dem Balkon belauscht, Übergangsweise aufgenommen. Das Letzte, was Sydney will, ist, sich in Ridge zu verlieben - denn Ridge hat eine Freundin. Doch als sie das erfährt, ist es schon zu spät...


Meine Meinung:
Das war mein erstes Colleen Hoover Buch und Ich bin begeistert. Ich hab selten ein Buch das Mir so nah geht. Ich wurde durch ein Gefühlschaos nach dem anderen durchgefahren, und wusste fast nicht mehr wo mir der Kopf steht, was Sydney und Ridge haben das hat man nicht Oft völlige Verzweiflung, den Kampf gegen die eigenen Gefühle, das schlechte Gewissen, die Tränen und die Wut so viele Gefühle die alle mit der Liebe zwischen den beiden zu tun haben. Ridge war mir von Anfang an Sympathisch alleine schon weil er Musik macht. Sein Charakter ist so viel mehr als man sich je vorstellen kann, er hat so viel Gefühl, so viel Herz und so viel Selbstbewusstsein, das es einen schon fast das Herz zerreißt. Die Liebe die sich zwischen den beiden Entwickelt ist unfassbar groß Sydney die Betrogene und Ridge der Vergebene sie kämpfen wie wild gegen die Gefühle an doch das Herz will was es will. Sydney und ich haben uns auf gleich verstanden ich wusste was sie dank Hunter und Tori durchmacht und habe alle Daumen gedrückt das sie da raus findet das sie sich in Ridge verliebt war mir aber von der ersten Seite klar den ich gebe zu selbst ich würde mich in diesen Jungen verlieben. Wer würde das nicht ?
Ich hab dieses Buch fast in einem Zug durchgelesen und das sagt bei mir schon einiges aus. Ein Punkt gab es der mir nicht gefallen hat aber das wird an der Bewertung nichts ändern es bleibt ein 5 Sterne Buch.

Mein Fazit:
Colleen Hoover lohnt es sich auf jeden Fall zu lesen. Ich werde mir definitiv noch ihre anderen Bücher besorgen :). Ihr Schreibstil lässt einen nur so durchs Buch fliegen super leicht und super einfach zu lesen :).


Bewertung:
★★★★★/☆☆☆☆☆



1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Vivi :)

    Meine Colleen Hoover Sucht hat damals auch mit "Maybe Someday" angefangen. Mittlerweile habe ich mit "Nächstes Jahr am selben Tag" schon ihren nächsten Roman gelesen und ein weiterer wartet noch auf meinem SuB ;) Ich bleibe sehr gerne als neue Leserin - schön hast du es hier!

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen