Montag, 26. Juni 2017

Rezensions Ersatz zu In unendlicher Ferne

Hallo meine Lieben Leser heute mal eine etwas andere Rezension.

Ich hab das Buch "In unendlicher Ferne" vom Bloggerportal zur Verfügung gestellt bekommen, doch leider musste ich dem Bloggerportal schreiben das dies nichts für mich ist. Ich konnte es einfach nicht lesen, ich hab es mehrmals probiert und immer wieder weggelegt, weil es absolut nicht mein Geschmack war. Was auf keinen Fall heißt das es euch nicht gfällt also schaut es euch doch mal an:

https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/In-unendlicher-Ferne/Emylia-Hall/btb-Taschenbuch/e505479.rhd

Ich bitte euch gebt da nicht so viel drauf das es mir nicht gefallen hat, euch kann es gefallen.

Des weiteren hat mir die Bearbeiterin vom Bloggerportal das Ok gegeben das ich dieses Buch Verlosen darf und das werde ich auch bald tun :) also Augen auf auf meinem Instagram Profil wird das ganze den stattfinden.

In diesem Sinne euch einen Schönen Tag noch :)
Eure Buecherverrueckte

Freitag, 16. Juni 2017


Titel: Wie die Luft zum Atmen
Autorin: Brittainy C. Cherry
Verlag: Lyx Verlag
Erscheinungsdatum: 13.01.2017 
Seitenanzahl: 358 Seiten

Er küsste mich, als würde er ertrinken. Er küsste mich, als wäre ich für ihn, wie die Luft zum Atmen
Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. »Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz«, hatten sie gesagt. »Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit.« Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte.


Zum Cover: 
OMG kann mir bitte einer sagen, wieso mein Mann auf einem Buch ist?
Ist das mal ein traumhaft schönes Cover? 
Dieses Cover sagt so viel und doch so wenig aus, das man keine Ahnung hat welche Geschichte einen erwartet. Es hat wirklich alle Elemente die ein Cover für mich brauch Dunkelheit und doch ein wenig Hoffnung, Liebe und doch viele Tränen, Herz und doch so viel Seele.

Zum Schreibstil:
Das war mein erstes Buch von dieser Autorin und sie hat mich voll erwischt, so schnell war ich noch nie durch ein Buch glaube ich :). Sie hat mich so getroffen mit Ihrem Stil die Geschichte von Tristan und Liz zu erzählen, das ich gefühlt im Buch drin war als heimlicher Zuschauer. Sie ist mir direkt unter die Haut gegangen, mit ihrem leichten und doch so ernstem Schreibstil.

Zum Buch:
Das Wort hart für diese Geschichte wählen wäre noch untertrieben, ihr braucht auf jeden Fall Taschentücher ohne die wird es schwer mit dem lesen. 

Tristan arrogant, kalt und verletzt ist für mich ein Charakter der genau zu dem Mann auf dem Cover passt, genau so hab ich mir Tristan vorgestellt. Er hat Zwei Seiten in diesem Buch die harte kalte Seite und die Liebe herzliche Seite und beide sind auf ihre Art Sympathisch.

Liz ist eher der Charakter der zurück Haltung und Schmerz zeigt egal was die Leute denken. Sie ist für mich jemand, der egal was kommt, mit ein bisschen Zeit wieder ins laufen kommt. 

Ich finde die Entwicklung der Geschichte genau richtig es geht nicht zu schnell und nicht zu langsam und man lernt so ziemlich alle Seiten in diesem Buch kennen. 
Da ist Humor, Lachen, Trauer, Liebe, Angst, Verzweiflung und so viel mehr, das man einfach nicht aufhören will zu lesen. 


Auf jeden Fall ein Buch das es sich lohnt zu Lesen und mit diesem Schreibstil ist  das was bei Thalia steht unterm Klappentext. Das Buch ist kein Meisterwerk das Wort für dieses Buch muss erst noch erfunden werden .


★★★★★/☆☆☆☆☆

Donnerstag, 15. Juni 2017

Rezension zu Rock my Body


Titel: Rock my Body 
Autorin: Jamie Shaw 
Verlag: Blanvalet 
Erscheinungsdatum: 17.04.2017
Seitenanzahl: 384 Seiten

Er ist ein Rockstar und erobert alle Herzen – doch an ihr könnte er sich die Finger verbrennen …
Als Dee Dawson das erste Mal auf den sexy Gitarristen Joel der Band The Last Ones To Know trifft, weiß sie eines ganz genau: Auch ihn wird sie in kürzester Zeit um den Finger gewickelt haben! Schließlich konnte ihr noch nie ein Mann lange widerstehen. Aber in Joel hat sie ihr Gegenstück gefunden, denn auch er hat den Ruf, nichts anbrennen zu lassen. Zwischen ihnen sprühen sofort die Funken – in jeder Hinsicht, denn beide haben ihren ganz eigenen Kopf und klare Ansichten, was sie von festen Beziehungen halten. Und doch muss sich Dee bald eingestehen, dass sie mehr sein will, als nur Joels Affäre …


Zum Cover : 
Das Cover ist wie bei Rock my Heart sehr gut gewählt, man kann sich Joel gut selbst vorstellen, da man ja keine Vorlage bekommt in dem sinne. Ich finde die Farbe also das Orange zwar nicht so schön, weil die Farbe einfach nicht mein Geschmack ist, aber im gesamt Paket ist es wirklich schön 

Zum Schreibstil: 
Jamie Shaw hat ja mit Rock my Heart bewiesen das sie einen super leichten Schreibstil hat, den man einfach und schnell lesen kann. Das hat sie auch im zweiten Band dieser Reihe bewiesen innerhalb weniger Stunden war ich mit dem Buch durch und hab es trotzdem genießen können. 

Zum Buch:
Dee war für mich seit Rock my Heart ein Charakter den ich sehr mochte. Sie hatte Witz, klasse für sich, und doch war sie Kalt und war sagen wir mal ein wenig billig, was sie aber irgendwie Sympathisch machte, da es mit ihrer Vergangenheit zusammen Hang und jeder auf seine weise das erlebte verarbeitet und bearbeitet. 

Joel war für mich ein Charakter der sehr schwer zu beschreiben ist, aufgrund seiner Vergangenheit und seinem benehmen Dee gegenüber. Dennoch gefiel er mir sehr, mit seinen Sprüchen und dem Kontern das er immer geliefert hat. Alles in allem ein genialer Charakter.

Die Nebencharaktere waren wie auch in Band eins einfach toll auf einander abgestimmt. Ich bin immer noch hin und weg von Adam, Rowan, Letin und die anderen Jungs. 




Diese Reihe hat es auf jeden Fall verdient weiter gelesen zu werden. Ich kann sie euch nur empfehlen, wer mal was leichtes lesen möchte und entspanntes vor allem, da man so schnell in der Geschichte drin ist das sie eigentlich zu schnell wieder vorbei ist.


★★★★★/☆☆☆☆☆

Dienstag, 6. Juni 2017

Lesemonat Mai '17

Hello :)
Ich weiß ich bin spät dran aber hier kommt mein Lesemonat Mai. Ich bin einigermaßen zufrieden den trotz Prüfungen und den ganzen Stress hab ich 9 Bücher gelesen.

Das waren insgesamt 3201 Seiten was ein Tagespensum von 103 Seiten ist was ich für die Prüfungphase echt gut finde.

Ein kleiner Überblick von den Büchern die ich gelesen habe  da sind nicht alle drauf weil ich Hammel die vergessen habe 🙉




Es War für mich ein sehr durchschnittlicher Monat muss ich sagen da es viele gab die mir nicht gefallen haben aber auch welche die mir gefallen haben  und es waren auch welche dabei die ich abgebrochen habe dich hier nicht mit drauf sind unter andrem Selkie und Er&Sie



Dieses Buch hat mir zwar gefallen aber der Aufbau des Buches              
war absolut nicht mein Geschmack




Blutrosen hingegen hab ich geliebt verdammt war das Buch gut das Buch ist eine Absolute Leseempfehlung 


Küss mich noch ein erstes Mal konnte mich von vorne bis hinten komplett überzeugen 
Alle Charaktere waren sehr sympathisch Olly musste man mal dezent in den Hintern treten :) 




Komm wir zu einem meiner absoluten Hassbücher :D 
Ich hab noch nie so ein Gefühlsloses Buch gelesen das es schon zum wegschmeißen gedacht ist -.- 
dabei war ich so gespannt darauf - Echte Enttäuschung 



Rock my Heart ist einfach Liebe
So Süß, so herzlich lustig, so Gefühlsvoll
Ich hab es einfach geliebt


Zu Das Leben, Zimmer 18 und Du gibt es nur zu sagen es ist eine echte, gefühlsvolle, tiefgründige Wahrheit das dieses Buch definitiv zu einem Muss in jedem Bücherregal werden lässt


Wer mich Kennt weiß das es Ohne Cody McFadyen keine Thriller auf diesem Blog geben würde :)
Dieser Mann hat mir mit seinen Büchern die Lust an blutige, brutale Geschichten gegeben das ich ihm Danken möchte für jedes einzelne seiner Bücher 😍



Der Kleine Laden der einsamen Herzen konnte mich diesen Monat leider ebenfalls nicht Überzeugen.
Die Charaktere waren mir unsympathisch und auch der Schreibstill hat seinen Beitrag dazu gebracht.



Hallo Addicted to Sin dazu möchte ich eigentlich nicht viel sagen, den ich weiß nicht was das Buch hat mich so angekotzt auf der einen Seite aber auf der anderen möchte ich schon gerne Wissen wie es Weiter geht mal sehen ich werde mir das durch den Kopf gehen lassen